Neue Bilder von unserem Rudel
Urlaub in Bergen an Zee (2015 Sept)

Besuche uns auch auf Facebook

Olli mit seiner Waellerhymne - HÖREN!!!

Wir sind Mitglied im WFD e.V.

Waeller von der roten Nase
Waeller von der roten Nase

3. Woche

19ter Tag

19 Tag

So ganz langsam kommen die Zähnchen durch und es macht so eine Freude die Welpen zu beobachten. Sie entdecken sich, Spielen und Raufen miteinander und Laufen ganz sicher durch die Welpenbox. Morgen oder übermorgen erweitern wir den Auslauf und eigentlich kommt erst am Wochenende der erste Besuch, doch wir hatten heute schon eine Ausnahme gemacht….einem Geburtstagskind kann man ja den größten Wunsch nicht abschlagen, oder? Die Bande war richtig schön entspannt und ist auf den Armen eingeschlafen und mittendrin lag Balotta mit einer Seelenruhe.

Bis morgen

18. Tag

18. Tag… - Jürgen „allein zuhause“

Noch einmal die Stimme aus dem Backoffice, …

Michaela ist am Abend wieder von ihrem Arbeitseinsatz zuhause und alle 2 und 4-Beiner freuen sich …

Wer Michaela kennt, weiß wieviel Sehnsucht sie nach ihren kleinen Würmern haben wird!

Heute Morgen um 06:30h – Großes Revierreinigen!!! - Grete übernimmt schon mal die Revierüberwachung (siehe Foto)

 

Die kleinen Scheißerchen hinterlassen mittlerweile durchaus schon einige Gerüche, die es zu bekämpfen gilt. Und unser “Zwischenlager“ (Großer Korb), wenn wir die Welpenbox reinigen, wird langsam eng und zu klein – und zu niedrig. Die Fellmonster krabbeln, als wenn sie sich abgesprochen hätten, in alle Richtungen los und man kommt sich vor wie auf einem „Flohmarkt“.

 

Wir füttern immer noch aus der Flasche zu und man sieht wie es ihnen bekommt. Manchmal fragt man sich, ob die bei diesem Fressbauch gleich noch die Füße auf den Boden bekommen. Ich frage mich dann, ob nicht ein Hängebauchschweinchen eingekreuzt wurde.

In ein bis zwei Wochen sollten unsere „Kleinsten“ aus dem Gröbsten raus sein und dann auch etwas festere Nahrung aufnehmen, so das die Flasche ausgedient haben dürfte. Bestimmt hält die Bande bis dahin schon andere Aufgaben für uns bereit, …- WETTEN DASS???

Die Jungs und Mädel machen Action und viel, viel Spaß, der einen wirklich für alles entschädigt was der freie Tag (neuer Feiertag in Niedersachsen) eigentlich bereithält – außer Ausschlafen!!!

 

Ok, man kann nicht alles haben, …

Bis Bald – Jürgen - Die Stimme aus dem Hintergrund

17ter Tag

17ter Tag….

Heute die Stimme aus dem Backoffice, …

Michaela ist arbeiten und ich bin heute und morgen über Tag mit der Fellnasenbande allein zuhause!!! – „OMA Silke“ hat heute über Tag des Wellness-Programm für die Truppe übernommen – Lieben Dank an Silke und Stefan nach Büren!!!

Wiegen ist nicht so einfach, weil ich ein Zahlenmensch bin und meine Frau sich besser „C-Namen“ merken kann. Da musste das Wiegen dann heute mal online geschaltet werden – nicht so einfach… - aber auch spannend.

Heute war der Tag der Auferstehung. Es gab die ersten kompletten Runden auf 4 Beinen ohne Bauchklatscher – Echt drollig und noch leicht wackelig – aber immer schneller!

Die Bande wird immer gefräßiger und scheint ihre Mutter förmlich auszusaugen. Balotta macht das Ganze jedoch ziemlich cool. – Heißt aber auch , dass wir sie weiterhin tatkräftig unterstützen , indem wird die kleineren hungrigen Mäuler mit einer Flasche etwas zusätzlich stopfen…

Ich hoffe Ihr verzeiht mir  meinen Kurzkommentar. Morgen wieder wie gewohnt von Michaela, …

 

Gruß  Jürgen

16.Tag ...

16 Tag….

 

Allen geht es prima, alle sind gesund, alle haben die Augen auf, alle haben zugenommen, fast alle können laufen JJJ

Wir haben einfach mal 2 Tage genossen und etwas entschleunigt

Am Samstag haben wir unseren Auslauf aufgebaut und unser Wohnzimmer ausgeräumt. Die Welpen könnten jetzt den Auslauf erobern, wir sind bereit für den großen Spaß…..doch wir warten noch ein paar Tage. Sie wären überfordert mit dem vielen Platz. Jürgen hat sich ganz viel Mühe mit einer neuen Brücke, einem Steg und einer Hängebrücke aus Holz gemacht. Wir sind wirklich sehr gespannt wie dieses Kunstwerk angenommen. Beim letzten Wurf war die Babywippe der absolute Renner sowie unsere Nestschaukel.

Inzwischen haben alle 11 die Augen auf und können uns sehen. Es ist so schön zu beobachten wie sie mit sich umgehen. Da wird auf dem Ohr des anderen rumgeknautscht oder versucht die ganz Schnute seines Gegenübers ins Maul zu bekommen. Die Ohren gehen auch langsam auf und sie hören uns. Hab das heute Morgen mal mit Klatschen ausprobiert. Drei haben ihre Köpfe gehoben und versucht herauszufinden wo das Geräusch her gekommen ist. Sie machen rasante Schritte nach vorne und erobern ihre kleine Welt. Carla und Cappo können schon einmal quer und ganz sicher durch die Wurfbox laufen. Connor und Charly schlafen gerne und viel. Cooper hat ein Laster J und nein wir verraten es jetzt nicht ausser, dass er ist ein total lustiges Kerlchen ist. Cara, Cooper und Clark nehmen gut zu und es macht so einen Spaß mit ihnen. Sie bekommen ja zusätzlich zu Balottas Milch das Fläschchen und wenn ich mich in die Wurfbox setze, dann krabbeln die drei mit Clara und Calotta auf meinen Schoß, so nach dem Motto „wer zuerst kommt, bekommt auch zuerst“. Ab und an schläft Clark dann auch auf meinem Schoß ein. Sie machen es uns nicht leicht ….. Claas, der Schlingel, hat mir beim Kontaktliegen einen riesigen Knutschfleck am Kinn gemacht und mich einmal so richtig angepinkelt. Clooney hat als erstes den Ausgang aus der Wurfbox gefunden, so daß wir jetzt das letzte Brett zur Sicherung gebrauchen müssen. In ihren Wachphasen versuchen sie schon miteinander zu spielen. Gerade versucht Calotta Cappos Ohr zu fangen….ehrlich, wir können die Homepage gar nicht mehr pflegen, da verpassen wir ja das Beste …

Alle haben am Samstag, Sonntag und heute das erste Mal eine Wurmkur mit Tartar erhalten und alle haben es gemocht, es ist keiner dabei, der kein Fleisch mag. Am Samstag war alles noch etwas neu und wurde nur ganz zaghaft angenommen, gestern konnte es nicht schnell genug gehen. Sie haben die Witterung vom Tartar aufgenommen und dann musste alles schnell gehen. Gestern Abend und heute Morgen hat dann Cooper etwas Durchfall gehabt und wir sind sicherheitshalber zu unserem Tierarzt gefahren. Er ist ja noch so ein kleines Kerlchen und wir hatten Angst, dass er uns austrocknet. Aber Entwarnung, Cooper geht es gut. Das war gerade wohl etwas viel für ihn und dann bekommt er ja auch noch zusätzlich das Fläschchen. Er hat etwas Kochsalzlösung mit einem Medikament unter die Haut gespritzt bekommen und jetzt ist alles wieder gut. Wir beobachten das trotzdem weiter.

So, bis morgen oder spätestens übermorgen, ...JJJ

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michaela Thiemann-Geerties * Aaltien-Bennink-Str. 11 * 49824 Emlichheim