Neue Bilder von unserem Rudel
Urlaub in Bergen an Zee (2015 Sept)

Besuche uns auch auf Facebook

Olli mit seiner Waellerhymne - HÖREN!!!

Wir sind Mitglied im WFD e.V.

Waeller von der roten Nase
Waeller von der roten Nase

Unser C-Wurf

Man war die dick man...

Man is die dick man...

Jetzt dauert es nicht mehr lang

 

Balotta legt den Endspurt ein. Es ist gerade wieder ganz aufregend bei uns. Balotta entwickelt sich rasant weiter und bei uns steigt die Aufregung. Die Wurfkiste ist aufgebaut und wird am Montag noch etwas verändert, alles was wir für die Geburt brauchen wie z.B. Handtücher, Globuli, Nabelschere, kleiner Korb, Wärmeflasche, Welpenhalsbänder usw. steht bereit. Balotta ist die Ruhe selbst und ist gerade ordentlich mit der Körperpflege beschäftigt oder sie schläft ganz feste. Ruhe vor dem Sturm nennt man das, oder?

Gestern habe ich beim Bürsten gesehen, dass die Milch schon eingeschossen ist und unter ihrem Fell, kann man ganz deutlich die Welpenbewegungen sehen. Da strampelt es ordentlich in ihrem Bauch. Wir gönnen ihr von Herzen die Ruhe und die Auszeit die sie sich jetzt gerade gönnt. Manchmal legt sie sich in den Flur oder in mein Büro und will alleine sein. Sobald ich auf dem Boden sitze, legt sie sich ganz eng an mich heran, zeigt mir ihren Bauch und hält ganz still, wenn ich meine Handflächen vorsichtig auf ihren Bauch lege. Sie genießt die Zeit und lässt sich nicht treiben oder verunsichern. Ich liebe sie so wie sie ist, so sehr!

Die kommende Zeit wird schön, weil wir uns von ganzen Herzen darauf freuen und sie wird auch eine Herausforderung. Vieles muss organisiert werden, der Tag fängt ganz früh an und endet sehr spät, wir werden viel Besuch bekommen, Balotta und Grete wollen ihre Bewegung haben, die Welpen müssen versorgt werden usw. Umso schöner, dass wir ganz viele liebe Menschen um uns herum, die schon jetzt ihre Hilfe anbieten. Ohne Euch könnten wir das nicht so genießen und es wäre nur halb so schön… Danke, dass ihr da seid.

 

Noch 2 Wochen……

Jetzt dauert es nicht mehr lange bis die kleinen Fellnasen auf die Welt kommen. Wir haben noch einen kleinen Kurzurlaub am Meer gemacht. Bei strahlendem Sonnenschein und wolkenfreiem Himmel, haben wir entspannte Spaziergänge am Strand unternommen. Balotta immer an unserer Seite. Sie mag es gerade ruhiger und entspannter. Grete hatte mächtig Spaß mit den Wellen und den anderen, freilaufenden Hunden am Strand.

Balottas Körper verändert sich jetzt nahezu täglich. Ihr Bauchumfang nimmt zusehend zu, das Gesäuge wird immer größer und dunkler, die Haare am Bauch fallen langsam aus und seit 2 Tagen können wir die Welpen ganz zart unter der Bauchdecke spüren, wenn man die Handfläche vorsichtig auf Balottas Bauch legt. Das ist jedes Mal ein Glückserlebnis!! Ihr Hunger nimmt auch zu. Am liebsten würde sie sich gerade rund fressen. Sie bekommt jetzt etwas mehr Futter und zusätzlich eine Quarkmahlzeit bzw. Hüttenkäse.

Heute haben wir die Wurfbox aufgebaut und somit wird unser Wohnzimmer langsam wieder zum Welpenzimmer. Alles passiert hier unter den aufmerksamen Augen von Balotta und Grete. Balotta hat anschließend sofort eine Inspektionsrunde durch die Welpenbox gestartet und sich auf ihr Kissen gelegt.

Noch 3 Wochen bis zu Geburt

Es ist der Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Balotta wird gerade kugelrund und wir haben wirklich das Gefühl, dass sie täglich sichtbar runder wird. Sie läuft noch immer unsere Runde mit und legt auch ab und zu einen kleinen Sprint ein, aber die Dauer ihrer Sprints wird sichtlich kürzer. Sie ist einfach schneller aus der Puste. Ab heute haben wir auch wieder die Rampe für den Einstieg in den Kofferraum herausgekramt. Wir denken, dass es jetzt für sie zu beschwerlich wird um in den Kofferraum zu springen.

Vorhin mußte ich Balotta in unsere Hundedusche heben, d.h. sie springt mit den Vorderpfoten hoch und ich hebe dann die Hinterläufe in die Dusche. Das brauchten wir ja jetzt Dank des schönen Wetters lange nicht. Ich war richtig erschrocken wie schwer sie mittlerweile ist. Danach mußte sie mit Jürgen auf die Waage….28,5 kg, d.h. sie hat 3,5 kg zugenommen und wir füttern noch nicht mehr.  Puuh….

Entwicklung eines Welpen  - Anklicken für mehr Infos!!!

Balotta ist trächtig und bekommt um den 15 Oktober ihre Welpen

Nun ist es ganz offiziell, Balotta ist trächtig und ihr und den Welpen geht es sehr gut. Gestern, waren wir bei unserem Freund Gerd zum Ultraschall und schon beim ersten Ansetzen des Ultraschallkopfes zeigten sich 2 Fruchthöhlen. Balotta hat ganz geduldig die Ultraschalluntersuchung „über sich ergehen“ lassen. Das klietschige Gel fand sie blöd und irgendwie war es ja auch ganz anders als beim Tierarzt, denn diesmal saß sie auf einer Liege in einer „Menschenpraxis“.

In den letzten Tagen haben wir schon beobachtet, dass sie so langsam ihre Taille verliert und die Zitzen dunkler und größer werden. Sie schläft oftmals tief und fest. Überhaupt ist sie seit ca. 2 Tagen langsamer geworden, doch wenn sie ihren Ball sieht, dann ist sie sofort hellwach und steht vor mir, in der Hoffnung, dass ich mit ihr spiele. Grete verwöhnt Balotta abends mit einem ausgiebigen „Ohrenauslecken“. Es scheint als würden beide dieses Ritual genießen. Gestern Abend hat Balotta zum ersten Mal an ihrem Futter rumgemäkelt. Sie hat mich angeschaut als ob sie mir sagen wollte, das kann jetzt nicht dein Ernst sein – hier fehlt aber mal ein Schlappen Hüttenkäse oder so. Sie bekommt schon seit ein paar Wochen abends immer eine Kräutermischung über ihr Futter. Das haben wir schon beim letzten Wurf so gemacht und so tolle Erfahrungen damit gesammelt das für uns ganz klar war, wir machen genauso weiter. Heute früh hab ich festgestellt, dass sie viel langsamer frisst und somit werde ich ab jetzt die Mahlzeiten auf 3 Mahlzeiten pro Tag festlegen. Dann hat sie nicht so eine große Menge auf einmal im Bauch, das wird ihr jetzt besser bekommen.

Für uns heißt es jetzt geduldig die letzten Dinge für den Wurf vorzubereiten, schauen was wir noch besorgen müssen, schauen das es Balotta weiterhin so gut geht und Grete dabei nicht zu kurz kommt, die nächsten Wochen zu organisieren und uns einfach ganz doll auf die schöne Zeit freuen, die gerade vor uns liegt und jeden Augenblick zu genießen.

Wir freuen uns auf die zukünftigen Welpenbesitzer, viele sind schon seit einigen Monaten mit uns in Kontakt. Danke, dass ihr so geduldig mit uns seit

Herzliche Grüße

Michaela und Jürgen mit Balotta und Grete

 

P.S. Danke an Gerd, Ute, Stefan und Silke...

19.09.2018

Balotta´s Appetit ist zurück

Gott sei Dank frißt sie wieder. Wir haben uns schon Gedanken gemacht. Sie hat nur noch mit gut zu Reden und langen Zähnen gefressen und einer von uns mußte bei ihr am Napf stehen, ansonsten hat sie sich umgedreht und ist gegangen. Das hat sie jetzt ganze 10 Tage durchgezogen und nur mit jeder Menge Joghurt oder Quark ihre Mahlzeiten zu sich genommen. Seit heute ist alles wieder normal und sie hat guten und gesunden Appetit. Langsam wächst ihr Bauch zusehenst, sie hat schon eine ordentliche Kugel. Welpenbewegungen sind noch nicht zu spüren, ich denke das wird noch ein paar Tage dauern. Momentan läuft sie noch richtig gut mit uns, sie spielt noch gerne mit ihrem Ball und hatte am Wochenende jede Menge Spaß mit ihrem B-Wurf.  In der kommenden Woche werden wir schon mal die Wurfkiste aufbauen, damit sich sich daran gewöhnen kann und Grete natürlich auch. Für Grete ist die Wurfkiste Tabuzone.  Gerade liegen beide unter meinem Schreibtisch und lassen den Abend ausklingen, das werde ich jetzt auch tun.......bis bald

 

 

13.09.2018

Balotta geht es weiterhin gut, es scheint allerdings, dass ihr das Futter nicht mehr so gut schmeckt. Jedenfalls mäkelt sie seit Samstag an jeder Mahlzeit herum. Zum einen ist sie ganz ungeduldig und kann es kaum erwarten bis ich ihr den Napf hinstelle. Sobald sie allerdings merkt, dass es ihr normales Futter mit einer Kräutermischung gibt,  bleibt sie ca. 1 Meter vor dem Napf sitzen und schaut mich ganz erwartungsvoll an. Seit gestern kann ich sie dann mit einem Eßl. Joghurt überlisten, allerdings frisst sie tatsächlich mit "langen Zähnen". Die Kräutermischung, die Balotta und die Föten mit allen notwendigen Nähr- und Vitalstoffen versorgen soll, bekommt sie schon seit dem Einsetzen der Läufigkeit. Bis Samstag war das hier Futterhighlight. Ihr Körper verändert sich jetzt zusehend. Die Zitzen werden immer größer und dunkler und ihr Taile ist auch weg. Auf unseren Spazierrunden läuft sie aber weiterhin so wie sonst auch mit. Allerdings klebt sie nur noch an meinen Beinen oder sucht nach irgendwas fressbarem was so rumliegt. Da gerade bei uns der Mais geerntet wird, muß ich da echt aufpassen, dass sie sich nicht ständig die rumliegenden Maisstengel ins Maul stopft. Der Mittags- und Nachtschlaf wird immer tiefer, jedenfalls scheint das so, denn sie träumt und träumt und träumt. Das äußert sich, in dem sie ständig leise vor sich her bellt (eher so ein Quicken) und mit den Pfoten läuft. 

Es ist gerade wirklich eine spannende Zeit und wir genießen jede Minute mit ihr. Abends liegt sie bei mir und zeigt mir ihren Bauch. Sie könnte stundenlang auf dem Rücken liegen und sich von uns den Bauch streicheln lassen, sie genießt es total. 

Die Föten sind jetzt walnußgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt. Die Organbildung ist bereits abgeschlossen und es entwicklen sich gerade die Zehen, Barthaare und die Krallen. 

Ich lese gerade wieder sehr viel in meinen Büchern über Hundezucht, Geburt und die Zeit danach. Obwohl ich diese Bücher jetzt schon mehrmals durchgelesen habe, ist es immer wieder spannend und aufregend. 

 

 

Es hat geklappt!!!

 

Mitte Oktober erwarten wir unseren C-Wurf!

 

(Klicken um mehr zu erfahren)

Unsere C-Wurf-Planung

Noch 2 Tage bis zum Ultraschall

Die Zeit....sie rennt! Es geht auf einmal alles so schnell. Das erste Drittel der Trächtigkeit haben wir schon um, sofern Balotta tatsächlich trächtig ist. Meine Freundin Renate hat am Montag gesagt "Balotta ist so trächtig wie nur was, das sieht man doch". Mein Bauchgefühl sagt das auch, zumal sie total anhänglich und kuschelig ist. Normalerweise kuschelt sie gerne, aber nur kurzweilig, ihr ist es immer zu warm und zu eng. Jetzt liegt sie bei mir und fordert mit ihren Pfoten und dem Kopf, den sie ständig auf meine Beine legt, förmlich die Streicheleinheiten ein. Seit Montag meine ich auch, dass sich die Zitzen etwas dunkler verfärben und weicher werden. Am Samstag fahren wir zu Gerd und der wird es uns schon zeigen was da in ihrem Baum los ist.  Dann gibt es auch Fotos. Ich muß ja leider gestehen, das ich mit der Technik und dem Einstellen von Fotos auf der Homepage noch nicht so vertraut bin. Am Wochenende hat Jürgen Zeit, dann wird er mir das nochmal zeigen und zusammen stellen wir dann auch die Fotos hier ein. 

Ansonsten geht es Balotta richtig gut, sie mäkelt nicht am Futter rum obwohl ich ihr jetzt zusätzlich Kräuter gebe, sie spielt noch immer mit Grete und ist die Ruhe selbst -total entspannt und gechillt-.

 

 

Balotta geht es sehr gut

Jetzt ist die 2 Woche schon fast um und Balotta geht es richtig gut. Sie schläft viel und richtig fest, so daß ich sie ganz oft Träumen höre.  Dann gluckst sie so vor sich her und rennt mit ihren Pfoten. Ja und wenn sie nicht schläft, dann hat sie einen Bärenhunger. Ständig schubst sie mich bei unseren Spaziergängen an und klebt förmlich an meiner Seite, nur um ein Leckerchen zu bekommen. Gerade aktuell klaut sie die Äpfel vom Säulenbaum und verschwindet dann damit an eine abgelegene Stelle im Garten. Allerdings nicht ohne Grete, die folgt ihr und bettelt so lange, bis Balotta ihr auch ein Stück vom Apfel überläßt. Balotta macht das, Grete würde nichts abgeben....so unterschiedlich sind die zwei.  Ab und an, hat sie auch ihre 5 Minuten und dann wird gerannt, getobt und seit neuestem versucht sie Grete immer auszuhebeln. Dann geht sie mit ihrem Kopf unter Gretes Beine und drückt sie dann nach oben. Es scheint den beiden richtigSpaß zu bereiten. 

Balotta legt sich auch ganz oft zu uns um gestreichelt zu werden und sie genießt die Nähe sehr. Wir haben den Eindruck, es geht ihr richtig gut!!!! 

 

 

Wenn alles geklappt hat, erwarten wir Mitte Oktober kleine Fellnasen

Wir freuen uns sehr, dass Balotta und Cappo vom Fellnasencamp beim ersten Treffen so viel Spaß miteinander hatten. Sie haben sehr schön miteinander gespielt und es hat sofort "gefunkt". Balotta hat das Spiel bestimmt und Cappo hat mitgemacht. Immer wieder ist sie vor ihm hergehoppelt wie ein kleiner Hase und dann plötzlich stehen geblieben. Cappo hat sie wirklich beeindruckt und erobert. Herrlich.....

Wir freuen uns sehr, dass Cappo der Vater unseres C-Wurf´s wird. Es scheint, als ob unsere Zuchtleitung da wirklich ein glückliches Händchen bei der Auswahl des Deckpartners hatte.

Balotta und Cappo haben sich rein zufällig auf der Doglive 2018 getroffen und hätten am liebsten sofort angefangen zu spielen. Das war wirklich schön mit anzusehen wieviel Sympathie und „sich wirklich mögen“ da in der Luft war….wir haben ein super gutes Gefühl bei den beiden.

Balotta wird aller Voraussicht nach im Juli/August läufig und dann werden hoffentlich im September/Oktober 2018 wieder kleine „rote Nasen“ bei uns einziehen.

Wir werden jetzt noch die DOK Augenuntersuchung erneuern und die Untersuchung zum Ausschluß der ektopischen Ureter durchführen lassen und dann heißt es „herzlich Willkommen C-Wurf“

Ab sofort werden wir euch hier mit allen Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

Cappo vom Fellnasencamp

Alcapone vom Fellnasencamp

Cappo – wir nennen ihn auch liebevoll Burle- ist ein sehr lieber, selbstbewusster und ausgeglichener Rüde. Er hat einen eleganten Gang und ein sehr pflegeleichtes Fell. Durch seinen langen Halsbehang hat er ein sehr imposante Erscheinungsbild.

Er lebt zusammen mit „seinen drei Mädels“  bei uns im Haus. Außerhalb unseres Geländes ist er ein verträglicher Rüde, den man ohne weiteres ohne Leine laufen lassen kann. Er geht offen und freundlich auf alle Menschen zu und liebt das knuddeln und Schmusen. Dabei vergisst er schon mal seine Grösse von 65cm, die für ihn nicht unwesentlich größer ist, als die eines Chihuahua`s!

Mit großem Eifer und viel Freude arbeitet Cappo auf dem Hundeplatz. Er lernt schnell und arbeitet sehr korrekt. Er wird in Rally Obedience geführt und hat sein 1. Turnier mit 97 Punkten absolviert. Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehört die Personen-und Objektsuche, das Schwimmen, mit Herrchen Fahrrad fahren oder die ausgelassene Spiele mit seinen Mädels.

Er ist ein Traumhund und ein toller Begleiter in allen Lebenssituationen.

Cappo`s Steckbrief und Untersuchungsergebnisse

Wurftag

09.06.13

Stockmaß

65 cm

Gewicht

32 kg

Fellfarbe

schwarz-silber

HD

HD A - normal

ED

normal (frei)

Ektopischer Ureter (eU)

ohne Befund, kein Hinweis auf erblich bedingte Erkrankung der Ureteren,

Gentest

ausgewertet von Laboklin

DNA Profil

erstellt und hinterlegt

MDR1

N/N +/+

Merle

Ist kein Träger des Merle-Gen

Augen - HSF4

N/N - HSF4 frei

Augen - PRA

frei

DOK - Allgemeine Augenuntersuchung

ohne Befund

Zahnstatus

vollständige Schere

ZZL

Beim IHV e.V am 14.08.2016

Balotta von der wilden 13

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michaela Thiemann-Geerties * Aaltien-Bennink-Str. 11 * 49824 Emlichheim